Schlagwort-Archiv: süß

Cookie Dough Muffins

DSC_9880-1-2_nowmatterhow.de_cookie_dough_muffins

Ich bin nicht nur ein Herbstkind, weil ich ihn mit all seinen Farben, Gerüchen und Geschmäcken so sehr liebe, sondern auch, weil ich im Oktober Geburtstag habe.
Als für mich feststand, an welchem Tag ich die Party feiern wollte, plante ich ganz fleißig meinen Foodtable. Ja, Foodtable.
Was da alles noch außer den leckeren Muffins, die ich euch heute zeige drauf war und das Rezept für meine schokobombige Geburtstagstorte gibt’s auch demnächst hier auf dem Blog.

Mit den netten Damen, die meine Kreationen später essen sollte, sprach ich bereits im Sommer über Cookie Dough Eis und mir wurde versichert, dass es sich um eine der leckersten Eissorten überhaupt handelte.
In Anlehnung an eben jenes legendäre Cookie Dough Eis, fand ich im Mutti-Magazin die passenden Muffins und wandelte sie für meine Feier etwas ab.

Ich schwöre: das sind die großartigst leckersten Muffins überhaupt! Oder Mädels?

DSC_9922-1_nowmatterhow.de_cookie_dough_muffins

Ich könnt‘ schon wieder!

Meine sind ohne Streusel und auch nicht als Marmor (wie im Original-Rezept), sondern mit ganz viel 70 %iger Zartbitterschokolade im Teig und einem größeren Cookie Dough Teigklumpen in der Mitte.
Ich fand, dass so der Cookie Dough mehr im Vordergrund steht, was ja auch Sinn der Sache war – Eiscreme…wir erinnern uns.

DSC_9917-1_nowmatterhow.de_cookie_dough_muffins

Read More

Gastbeitrag | baked apple blossom auf "It was weekend. And I was bored."

DSC_8484-1_gastbeitrag_midsommarflicka_itwasweekend_baked_apple_blossom_schrift_titelbild-nowmatterhowwordpresscom

Weihnachten kommt doch wohl mit sehr großen Riesenschritten näher und der Dezember neigt sich auch schon leicht dem Ende zu. Ich bin ja eher so, dass ich gerne Neues aufprobiere und deshalb nicht unbedingt für besonders langfristige Dinge zu haben bin.

Seit mich die liebe Midsommarflicka mit ihrem Blog „It was weekend. And I was bored.“ im Juli diesen Jahres fragte, ob ich gerne mehrere Gastbeiträge auf ihrem Blog veröffentlichen möchte ist schon einige Zeit vergangen. Ich habe im August über meine „monster dough chocolate chip muffins“, im Oktober über meine „extra thin apple tarte with rosemary“ und jetzt im Dezember über meine „baked apple blossom“ geschrieben. (könnt ihr auch alles hier noch einmal nachgucken)

Auf Englisch und überhaupt über einen längeren Zeitraum auf einem anderen Blog zu Gast zu sein, hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, euch haben die Rezepte für diese drei äußerst leckeren Dinge auch gefallen.

collage-bratapfelblume-gastbeitrag_nowmatterhow-wordpress-com

 

Die „Bratapfelblumen“ sind für dieses Jahr und auch vorerst mein letzter Gastbeitrag bei Midsommarflicka. Wir werden sehen, was kommt und vielleicht bin ich ja irgendwann mal wieder dort zu Gast.

Für heute wünsche ich euch erst einmal einen schönen Abend und hoffe, dass euch die Idee mit den Blumen gefällt.

Liebste Grüße,
Leah.

Gastbeitrag | extra thin apple tarte with rosemary auf "It was weekend. And I was bored."

DSC_4513-1-1_apfeltarte_nowmatterhow.wordpress.com_schrift_bearbeitet1-3-1_gastpostnametag2

Ein kurzes „Hallo!“ von meinem Sofa aus. Heute ist endlich mal ein bisschen rumgammeln angesagt.

Deshalb geht’s heute zum zweiten Mal rüber zur lieben Midsommarflicka zum lesen. Dort wartet nämlich mein sehr leckerer Gastbeitrag auf euch.

Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an die „Monster Dough Chocolate Chip Muffins“ vom letzten Mal. Ich hoffe doch sehr, dass ihr sie euch mal anguckt habt.

Diese extra dünne Apfeltarte mit Rosmarin wäre auf jeden Fall einen Blick wärt und die Muffins findet ihr zur Erinnerung nochmal hier oder auch auf meiner Unterseite „Woanders„, die ich ständig erneuere.

Ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende und ich werde dann wohl so langsam mal aufstehen und weiter an meinen Weihnachtsvorbereitungen und einigen anderen tollen Sachen feilen.

Seit gespannt und bis dahin,

Leah.