Schlagwort-Archiv: Sonntag

eisgekühltes Blaubeer Dessert im Glas mit knusprigem Erdnussriegel-Krokant Topping

Blaubeer Dessert mir Mr Tom-Krokant Topping |   nowmatterhow.deUnd wir singen im Chor: „Blueberry kisses, My lips they miss his, oh yeah.“

Oh du sommerleichtes Blaubeer Dessert! Komm, lass uns zusammen den Sommer rufen…

Blaubeer Dessert mir Mr Tom-Krokant Topping | nowmatterhow.de

Fruchtige Blaubeeren, eisgekühlte Joghurtmasse und knusprig karamellisiertes Topping mit Erdnüssen. Ich liebe diese einfachen, leichten Dessert so sehr, dass ich sie im Sommer problemlos den ganzen Tag lang essen könnte – immer abwechselnd oder zusammen mit Wassermelone am Stiel, den frischesten Kirschen oder einem schönen Sommersalat.

Blaubeer_Desert_klein-3

Read More

food | Rindfleisch mit Smokermarinade, Kartoffelscheiben & Karottenhumus

PicMonkey Collage_Essen

P1090518-1_Kopie

Ich hatte euch ja bereits vorgewarnt, dass ich am Wochenende kochen wollte. Außerdem ist die letzte Nahrung hier auf meinem Blog schon etwas her.  Da ist es, mein Essen. Rindfleisch mit Smokermarinade, Kartoffelscheiben und warmem Karottenhumus!
Naja, ganz allein hat es dann doch nicht geklappt, aber mit dem Fleisch ist das ja auch immer so eine Sache bei mir. Wenn man Fleisch haben will, dann mach ich es besser nicht, sonst ist es hinterher eher schwarz. Es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und Übung macht den Meister. Also haben wir es uns geteilt. Eltern machen Fleisch, Kind macht den Rest. Geschmeckt hats am Ende auf jeden Fall allen.
Ich würde mal behaupten, dass das Fleisch auch sehr köstlich war, trotz dass es nur in der Marinade und nicht danach auch noch im Smoker gelegen hat. Was nicht ist, kann ja noch werden. Der Humus war auch toll, mal abgesehen davon, dass der Pürierstab nach ein paar Runden leider versagt hat. Überhitzungsproblemchen. Die Kartoffeln habe ich einfach ein Bisschen zu lange drin gelassen. Nur gut. Ich habe sie Leahs Röstischeiben getauft.

Für das Fleisch haben wir Rinderfilet in Stücke geschnitten und diese in einer Marinade aus Worchestersoße, Sojasoße, Knoblauchgranulat, braunem Zucker, Paprikapulver und BQQ- Soße eingelegt. Das ganze wurde danach auf dem Gasherd draußen im Grünen gar gebraten. Die Kartoffeln habe ich geschält, in Scheiben geschnitten und mit Olivenöl und grobem  Meersalz eingerieben. Dann waren sie bei 230 Grad ca. 30 Minuten bei Ober- und Unterhitze im Backofen.

Das Rezept für den Karottenhumus hab ich von hier. Ich muss sagen, obwohl ich das Rezept etwas abgeändert habe war auch der er sehr gut. Eigentllich kannte ich Humus vorher immer nur als kalte Variante und dann mit Gemüsesticks als Dipp oder Snack für Zwischendurch, aber warm kann man ihn eindeutig auch machen.

Das war also unser Sonntagslunch! Lasst es euch schmecken.

PicMonkey Collage_Essen

 

 

 

 

travel | handmade Braunschweig 2014

P1080648_kopie_klein

Ich liebe ja Messen und Ausstellungen sehr. Immer was los, schöne und bunte Stände und die verschiedensten und kreativsten Inspirationen. Genau aus den Gründen waren wir am Wochenende bei der handmade in Braunschweig. Es ist ja nicht ganz so leicht gerade auch als junger Blogger zu messen jen Ausstellungen zu kommen. Außerdem wohne ich ja nun nicht gerade im Hotspot der Veranstaltungen. Da freut man sich doch dann sich umso mehr, wenn eine Messe zu einem in die Nähe kommt. Das hab ich auch.
Außerdem ist die handmade in Braunschweig schon zum 13. Mal und mit über 180 Ausstellern als „Norddeutschlands schönste Kreativ-Ausstellung“ angepriesen worden.
handmade1
Dann sind wir also morgens hingefahren und ich sage euch, es war voll. Sehr voll. Wenn dann endlich mal eine Messe in der Nähe ist, dann hat man ja wirklich auch das Gefühl, dass die ganze Umgebung sich auf gemacht hat und mal vorbei huschen wollte. Es war sogar so voll, dass wir selbst nach langem „wir-suchen-einen-Parkplatz Herumfahren“ keinen gefunden hatten. Irgendwie hingekommen sind wir dann schließlich doch noch. Zum Glück hatten wir es auch schon vorher an Karten geschafft und mussten so nicht auch noch Schlange stehen.
handmade2
Drinnen war es auch nicht gerade so, dass man sonderlich viel Platz um sich herum hatte. Eher hatte man an manchen Stellen das Gefühl in einer Sardinenbüchse gelandet zu sein. Wie das nunmal so ist.
Dafür gab es umso mehr und schönere Austeller und Austellerinnen. Stoffe in allen möglichen Varianten, gebastelte Papiersterne, Webbänder, Schlüsselanhänger, Genähtes…alles, was das (Blogger-)Herz höher schlägen lässt.
P1080831_Kopie
Ganz besonders angetan hatten mir dann aber auch die wunderschönen Puppen von die-der-ich, die man glatt mit echten Babys hätte verwechseln können. handmade3
Also meine absoluten Favoriten waren dann nun wirklich die kleinen Püppchen von Häwelmann, die tollen Stoffe von Glücksmarie, die Bänder von Nähwahna und die tollen Skyline-Webbänder.
Alles in allem, fand ich es eine wirklich gelungende Messe, wie der Zulauf ja auch deutlich zeigte. Wenn ihr jetzt dann noch spontan Lust bekommen habt und in der Nähe wohnt, dann hat die handmade diesen Sonntag noch von 10.00-17.00 Uhr geöffnet und die nächste handmade in diesem Jahr wird es dann wieder vom 18. – 19. Oktober 2014 im RuhrCongress in Bochum geben.