Schlagwort-Archiv: Muffins

Backen mit Bohnen oder „Life is better with fresh baked cookies!“ – Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen

Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen | nowmatterhow.de

„Eine Woche könnte nicht besser starten, als mit frisch gebackenen Cookies.“

Das erste Mal, dass Bohnen in Verbindung mit etwas süßem in meinen Mund wanderten, war in China.
Dort gab es Muffins mit roten Bohnen – in Papierförmchen mit Erdbeeren drauf eingepackt, vertuschen will gelernt sein.
Ich hab aber doch gleich gewusst, dass da keine Erdbeerstücke im Teig waren.
Und weil die Muffins dort so gut waren, musste ich hier zu Hause gleich mal recherchieren, ob man denn so im Allgemeinen die kleinen Hülsenfrüchte überall drin verbacken kann.
Und so machte ich Schokoladen Kekse. Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen.

Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen | nowmatterhow.de

Meine Güte sind die lecker! Die Bohnen schmeckt man überhaupt nicht raus, durch den Kakao ist der Geschmack schön schokoladig und die Kekse bleiben durch die Karotten und die Bohnen schön saftig.
Am besten, du bewahrst deine Kekse in einer luftdicht verschlossenen Dose im Kühlschrank auf und besonders gut sind sie, wenn du sie am nächsten Tag dann kurz erwärmst, bevor du sie isst;)

Read More

Cookie Dough Muffins

DSC_9880-1-2_nowmatterhow.de_cookie_dough_muffins

Ich bin nicht nur ein Herbstkind, weil ich ihn mit all seinen Farben, Gerüchen und Geschmäcken so sehr liebe, sondern auch, weil ich im Oktober Geburtstag habe.
Als für mich feststand, an welchem Tag ich die Party feiern wollte, plante ich ganz fleißig meinen Foodtable. Ja, Foodtable.
Was da alles noch außer den leckeren Muffins, die ich euch heute zeige drauf war und das Rezept für meine schokobombige Geburtstagstorte gibt’s auch demnächst hier auf dem Blog.

Mit den netten Damen, die meine Kreationen später essen sollte, sprach ich bereits im Sommer über Cookie Dough Eis und mir wurde versichert, dass es sich um eine der leckersten Eissorten überhaupt handelte.
In Anlehnung an eben jenes legendäre Cookie Dough Eis, fand ich im Mutti-Magazin die passenden Muffins und wandelte sie für meine Feier etwas ab.

Ich schwöre: das sind die großartigst leckersten Muffins überhaupt! Oder Mädels?

DSC_9922-1_nowmatterhow.de_cookie_dough_muffins

Ich könnt‘ schon wieder!

Meine sind ohne Streusel und auch nicht als Marmor (wie im Original-Rezept), sondern mit ganz viel 70 %iger Zartbitterschokolade im Teig und einem größeren Cookie Dough Teigklumpen in der Mitte.
Ich fand, dass so der Cookie Dough mehr im Vordergrund steht, was ja auch Sinn der Sache war – Eiscreme…wir erinnern uns.

DSC_9917-1_nowmatterhow.de_cookie_dough_muffins

Read More

Schoko-Brezel-Cupcakes mit Diamant Moussezauber "Joghurt" Topping

DSC_5901-1_schoko_brezel_cupcake_mit_joghurt_mousse_topping_nowmatterhow.wordpress

Ich liebe alles an Cupcakes und Muffins wirklich sehr, aber was mich noch nie so richtig gereizt hat, ist die Buttercreme auf den Cupcakes. Für mich meist viel zu süß und auch irgendwie auch nicht mein Geschmack.

Das kam mir auch in den Kopf, als ich die Joghurtcreme in der aktuellen Degustabox* entdeckt habe und ich mir vornahm damit etwas leckeres zu machen. Ich will Joghurt auf meinen Cupcakes!

Mit dieser Idee bewaffnet konnte ich also einfach nicht anders als Mitten im Hochsommer, wo es ja nicht so wirklich ratsam ist auch noch den Ofen anzuschmeißen, morgens um 7 aufzustehen und leckere Cupcakes zu backen.

Wenn ich mir schon die Mühe mache, dann will ich auch so richtig leckere Cupcakes machen, hab ich mir gedacht. Und da es im Süßigkeitenregal so ziemlich nur eine einzige Sache gibt, die mich richtig lockt und ich eh schon immer mal damit backen wollte, mussten meine geliebten Salzbrezeln mit Schokoüberzug natürlich mit der Joghurtcreme zu einem Cupcake vereint werden. – Das war mir ein Fest, ich sag’s euch!

collage_schoko_brezel_cupcakes_mit_joghurt_mousse_topping_coll_nowmatterhow.wordpress.com_001_coll

Die Mousse ist ganz wunderbar fluffig leicht geworden, schmeckt nach Schokolade und ich mag diesen leicht säuerlichen Geschmack vom Joghurt. In Kombination mit dem leckeren, saftigen Schokoteig und dem leicht knusprigen, salzigen der Brezeln sind sie einfach total himmlisch und ich hätte sie schon wären des Fotografierens alle aufessen können. Absolut mouth-watering!
Und hier kommt das Rezept:

REZEPT für Schoko-Brezel-Cupcakes mit Diamant Moussezauber „Joghurt“ Topping

Zutaten für 12 Schoko-Brezel-Cupcakes mit Topping:

50 g Salzbrezeln (im Mixer zermahlen oder wer gerne ein paar Stückchen hat: im Plastikbeutel zerdrücken)
40 g Kakaopulver zum Backen
100 g Margarine
1 Ei
180 g Zucker
140 g Mehl
1/2 TL Backpulver
ein Teelöffel Vanillezucker
70 ml Buttermilch
125 ml Malzbier

für das Topping:

1 Beutel Diamant Moussezauber „Joghurt“*, Kakaopulver und Zucker nach Belieben, Salzbrezeln zur Deko, dunkle Kuvertüre oder Zartbitterschokolade

Zuerst die Diamant Moussezauber „Joghurt“- Creme nach der Packungsanweisung anrühren und etwas Kakaopulver und Zucker nach Belieben dazu geben. (Ich habe jetzt keinen Zucker genommen, da ich die leicht Säure vom Joghurt ganz gerne im Kontrast zum Süßen mag.) Die Mousse in ein Gefäß geben und zum Festwerden mindestens 2-3 Stunden kalt stellen.

Die Salzbrezeln, mit denen die Cupcakes später getoppt werden auf ein Backpapier legen und dunkle Kuvertüre schmelzen. Jede Brezel vorsichtig in die Schokolade tunken und anschließend auf dem Backpapier trocken.
Den Backofen bei 200 °C Ober vorheizen und eine 12er-Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Malzbier und Margarine in einem Topf erhitzen, bis sich die Margarine vollständig verflüssigt hat. Zum Abkühlen von der Herdplatte nehmen und an die Seite stellen. Zucker und Kakao hinzufügen und gut verrühren.
Das Ei und die Buttermilch in einem anderen Gefäß schaumig schlagen und mit der Kakaomasse mischen.
Die im Mixer zermahlenen oder im Beutel zerdrückten Brezeln mit dem Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den übrigen Zutaten mit dem Handrührgerät verrühren. Den Teig in die Förmchen füllen. Die Cupcakes etwa 20-25 Minuten im Ofen backen und auskühlen lassen. Die Joghurtcreme aus dem Kühlschrank holen und in eine Spritztüte oder Dekospritze geben und jedem Cupcake eine Haube aufsetzten. Alles mit einer Schoko-Brezel toppen.

 

collage_schoko_brezel_cupcakes_mit_joghurt_mousse_topping_col001l_nowmatterhow.wordpress


Hier bekommt ihr nochmal einen kleinen Überblick, was so alles in der Degustabox* im Juli war und wie es mir gefallen hat.

Inhalt der Degustabox im Juli

Wer mir auf Instagram folgt, hat schon gesehen, dass ich die Hefeschnecken von Kuchenmeister bereits zum Frühstück verspeist habe. Für mich ein bisschen zu süß, aber trotzdem lecker.
Die Helden! Snacks – Rumms! sind wirklich super. Endlich mal ein Knabbersnack wirklich ohne Aromen oder überflüssige Zutaten, perfekt.

Sehr gefreut hab ich mich über die Bio Braunhirse von Urkornhof, weil ich Hirse mag und sie schon länger mal in meinem Müsli probieren will und auch den Frusamico von Münchner Kindl Senf. Ich hab ja sehr viel übrig für solche Manufakturprodukte.

Mit dem Schlagfix Kaffeweißer konnte ich erst einmal nicht so viel anfangen, da ich keinen Kaffee trinke, aber da er rein pflanzlich ist und weniger Kalorien hat als Kondensmilch, hab ich in meinem Iced Matcha Latte versucht und ich muss sagen, dass man fast keinen Unterschied raus geschmeckt hat. I like!

Die beiden Flaschen Bitburger Grapefruit alkoholfrei wurden auch für gut befunden – schön erfrischend und isotonisch. Perfekt für heiße Tage.

Der Bayão – Alkopop mit Pitanga Geschmack hört sich auch sehr interessant an und liegt noch auf Eis. Wobei ich ja die Frucht fast noch interessanter fand und mich erst mal informiert habe, was das denn genau ist, weil ich es vorher wirklich nicht kannte. Ist eine Art kleine Kirsche und sie steckt wirklich voll von Vitamin C, Vitamin A, Magnesium, Eisen und Ballaststoffe.

Außerdem habe ich hier ja schon mitgeteilt, dass ich sehr begeistert von dem Sour Cream & Onion Geschmack der Say Yes to No Brotchips von Van der Meulen bin. Ganz klar ein Produkt, was ich nachkaufen werde.

Und auch der Limuh Vitaldrink von Planes war geschmacklich besser als gedacht. Nicht so süß und weniger Kalorien, da er mit Stevia gesüßt wurde

Wer genau wissen will, wie das mit der Degustabox* funktioniert und sie monatlich zu euch kommt, findet alle Informationen hier oder in dem Post, den ich über die Juni-Box geschrieben habe. Und auf dem instagram der Degustabox könnt ihr euch schon einmal einen kleine Vorgeschmack holen.

Außerdem habt ihr hier bis zum 15. August 2015 um 12 Uhr die Chance ein Jahresabo der Degustabox – also 12 Überraschungsboxen – zu gewinnen. Also nichts wie los!

DSC_6022-1_nowmatterhow.wordpress.com_brezel_schoko_muffins_mit_joghurt_mousse_topping

Weil man bei diesen Temperaturen ja eh viel lieber draußen unterm Schirmchen sitzt und einen Iced Matcha Latte schlürft, mach ich dann hier mal Schluss und verabschiede mich auch gleich in den Sommerurlaub. Es geht dieses Jahr nach Frankreich und ich seh‘ schon überall nur noch Macarons und Petit Fours – das wird großartig werden.

A bientôt,

Leah

 

 

*Die Degustabox wurde mir wieder unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Danke dafür! Meine Meinung bleibt davon unberührt.