Schlagwort-Archiv: kitchen

Zitronenkuchen mit weißer Schokolade

DSC_0180-1-zitronenkuchenmitweißerschokolade_nowmatterhow.wordpress.com

Hallo, ihr Lieben!
Kennt ihr das? Man ist einfach so ideenlos. Es will sich einfach nichts kreatives oder produktives einschleichen. Und dann, ja, genau dann, wenn man gerade nicht zu Hause ist, keine Zeit hat oder im schlimmsten Fall, auch gar nichts zum notieren zur Hand ist, dann kommen einem gleich die tollsten Einfälle und Ideen.
Also, die Erklärung für den heutigen Post ist eigentlich ganz einfach. Ich wollte ihn ohnehin schreiben, aber jetzt passt es sich eigentlich sehr gut. Meine Kamera ist nämlich kaputt – deshalb auch nur etwas „ältere“ Bilder für euch. So ist das mit der Technik, lässt sich nur hoffen, dass es bei den versprochenen 10 Tagen bleibt. Warum muss auch immer alles gleich zum Hersteller eingeschickt werden, auch wenn es nur so ein kleines Rädchen ist?
Auf jeden Fall ist der eigentliche Grund, für diesen Post dieser absolut herrliche Zitronenkuchen mit weißer Schokolade. Hatte ich schon erwähnt, dass ich Zitronengeschmack in Verbindung mit Kuchen und Schokolade vergöttere?

DSC_0184-2-zitronenkuchen-nowmatterhow.wordpress.com

 

Das Rezept für diesen fantabulösen Kuchen findet ihr hier – auf meinem allerallerliebsten „Kuchenblog“. saskiarundumdieuhr. Ihre Rezepte für Kuchen und allerlei andere Leckerein haben mich schon so manches Mal gerettet.
Also, Saskia…falls du das hier lesen solltest, ich liebe deine Rührkuchenrezepte!
Ich habe für den Zitronenkuchen mit weißer Schokolade lediglich etwas mehr Zitrone genommen und von allen Zutaten etwas mehr, da ich ihn statt in einer Kastenform in einer Springform machen wollte. Schokolade habe ich nicht mit in den Teig gegeben, auch wenn ich es erst überlegt habe. Vielleicht beim nächsten Mal. Ich backe diesen Kuchen auf jeden Fall noch einmal, weil er so schön sauer und flutschig und schokoladig und süß und auch so frisch durch den Joghurt und überhaupt super lecker ist…ein Kuchen nach meinem Geschmack!

DSC_0123-1-zitronenkuchen-nowmatterhow.wordpress.com

 

Ich wünsche euch einen kuscheligen Sonntag und eine schöne neue Woche!

Liebste Grüße,

Leah.

Gastbeitrag | baked apple blossom auf "It was weekend. And I was bored."

DSC_8484-1_gastbeitrag_midsommarflicka_itwasweekend_baked_apple_blossom_schrift_titelbild-nowmatterhowwordpresscom

Weihnachten kommt doch wohl mit sehr großen Riesenschritten näher und der Dezember neigt sich auch schon leicht dem Ende zu. Ich bin ja eher so, dass ich gerne Neues aufprobiere und deshalb nicht unbedingt für besonders langfristige Dinge zu haben bin.

Seit mich die liebe Midsommarflicka mit ihrem Blog „It was weekend. And I was bored.“ im Juli diesen Jahres fragte, ob ich gerne mehrere Gastbeiträge auf ihrem Blog veröffentlichen möchte ist schon einige Zeit vergangen. Ich habe im August über meine „monster dough chocolate chip muffins“, im Oktober über meine „extra thin apple tarte with rosemary“ und jetzt im Dezember über meine „baked apple blossom“ geschrieben. (könnt ihr auch alles hier noch einmal nachgucken)

Auf Englisch und überhaupt über einen längeren Zeitraum auf einem anderen Blog zu Gast zu sein, hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, euch haben die Rezepte für diese drei äußerst leckeren Dinge auch gefallen.

collage-bratapfelblume-gastbeitrag_nowmatterhow-wordpress-com

 

Die „Bratapfelblumen“ sind für dieses Jahr und auch vorerst mein letzter Gastbeitrag bei Midsommarflicka. Wir werden sehen, was kommt und vielleicht bin ich ja irgendwann mal wieder dort zu Gast.

Für heute wünsche ich euch erst einmal einen schönen Abend und hoffe, dass euch die Idee mit den Blumen gefällt.

Liebste Grüße,
Leah.

Gastbeitrag | extra thin apple tarte with rosemary auf "It was weekend. And I was bored."

DSC_4513-1-1_apfeltarte_nowmatterhow.wordpress.com_schrift_bearbeitet1-3-1_gastpostnametag2

Ein kurzes „Hallo!“ von meinem Sofa aus. Heute ist endlich mal ein bisschen rumgammeln angesagt.

Deshalb geht’s heute zum zweiten Mal rüber zur lieben Midsommarflicka zum lesen. Dort wartet nämlich mein sehr leckerer Gastbeitrag auf euch.

Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an die „Monster Dough Chocolate Chip Muffins“ vom letzten Mal. Ich hoffe doch sehr, dass ihr sie euch mal anguckt habt.

Diese extra dünne Apfeltarte mit Rosmarin wäre auf jeden Fall einen Blick wärt und die Muffins findet ihr zur Erinnerung nochmal hier oder auch auf meiner Unterseite „Woanders„, die ich ständig erneuere.

Ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende und ich werde dann wohl so langsam mal aufstehen und weiter an meinen Weihnachtsvorbereitungen und einigen anderen tollen Sachen feilen.

Seit gespannt und bis dahin,

Leah.