Schlagwort-Archiv: Keks

Backen mit Bohnen oder „Life is better with fresh baked cookies!“ – Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen

Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen | nowmatterhow.de

„Eine Woche könnte nicht besser starten, als mit frisch gebackenen Cookies.“

Das erste Mal, dass Bohnen in Verbindung mit etwas süßem in meinen Mund wanderten, war in China.
Dort gab es Muffins mit roten Bohnen – in Papierförmchen mit Erdbeeren drauf eingepackt, vertuschen will gelernt sein.
Ich hab aber doch gleich gewusst, dass da keine Erdbeerstücke im Teig waren.
Und weil die Muffins dort so gut waren, musste ich hier zu Hause gleich mal recherchieren, ob man denn so im Allgemeinen die kleinen Hülsenfrüchte überall drin verbacken kann.
Und so machte ich Schokoladen Kekse. Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen.

Schokoladen Fudge Cookies mit schwarzen Bohnen | nowmatterhow.de

Meine Güte sind die lecker! Die Bohnen schmeckt man überhaupt nicht raus, durch den Kakao ist der Geschmack schön schokoladig und die Kekse bleiben durch die Karotten und die Bohnen schön saftig.
Am besten, du bewahrst deine Kekse in einer luftdicht verschlossenen Dose im Kühlschrank auf und besonders gut sind sie, wenn du sie am nächsten Tag dann kurz erwärmst, bevor du sie isst;)

Read More

March Mornings: Orangen-Mohn-Pancakes

Orangen-Mohn-Pancakes | nowmatterhow.de

Es gibt Pancakes, Baby!
Und ich liebe es.
Denn sie schmecken ganz herrlich nach Sonnenschein und Frühling. Nach einer zuckersüßen Affäre von Orange und Mohn.

Orangen-Mohn-Pancakes | nowmatterhow.de

Und weil mich der Herr Frühling noch nicht besuchen wollte, sitze ich jetzt hier im Pancake Himmel und warte, dass jemand die schwarzen Punkte in der Küche (der aufgeplatzten Mohntüte sei Dank!) vom Boden sammelt.
Vielleicht muss ich ja doch den Frühjahrsputz machen, bevor der Frühling kommt;)

Orangen-Mohn-Pancakes | nowmatterhow.de

Überhaupt bin ich hier sehr im Freudentaumel und muss aufpassen, dass ich vor lauter Glückseligkeit nicht gegen einen der Küchenschränke laufe.
Nächste Woche geht’s ab für mich in das Reich der Mitte.
Ich kann es gar nicht abwarten, was dort alles auf mich wartet.

Orangen-Mohn-Pancakes | nowmatterhow.de

Read More

BLOGAdventskalender- 5. Türchen: Tassenkekse

Adventskalender_Blog5 P1060643 (2)

Morgen ist Nikolaus. Jaaa, schon wieder Geschenke.
Nein, heute soll es endlich mal etwas Essbares in meinem Blogadventskalender geben. Es sind Kekse. Das ist doch wohl mit das Beste im ganzen Jahr. Der wunderbar, leckere Keksduft zieht aus dem Schlitz im Backofen aus der Küche heraus und verteilt sich überall im Haus. Kaum sind dann die fertig gebackenen Kekse aus dem Backofen herausgenommen, kommen schon die ersten Leckermäuler angelaufen und verbrennen sich die Finger beim Probieren an dem noch sehr heißen Backblech. Dann werden schnell alle Kekse in einer Dose verstaut und ganz oben auf den Schrank geschoben, damit sie nicht schon alle vor Weihanchten aufgegessen werden. Jaja, so ist das wohl mit den heiß geliebten Weihnachtsplätzchen. Aber nun mal zu meiner heutigen Entdeckung. Es sind Tassenkekse. Mir ist, wie so oft aufgefallen, dass leider nicht nur ich diese tolle Idee entdeckt habe sondern das es auch schon extra Ausstechförmchen für diese Kekse zu kaufen gibt. Aber egal, mit einem Glas und einem kleinen Messerchen konnte man sie auch prima in Form bringen. Man kann diese tollen Kekse ganz einfach mit ihrem eingebauten Schlitz über den Rand einer Tasse hängen und schon hat man ein tolles Goodie für den nächsten Kaffeklatsch oder eben fürs Glühweintrinken. Ich finde diese Kekse besonders toll, da sie ja auch so vielseitig einsetzbar sind. Sie schauen nicht nur toll aus sondern sind auch noch praktisch zum Eintrunken in ein heißes Getränk. Für die Tassenkekse habe ich einfach einen ganz normalen Grundkeksteig gemacht – wobei man den Teig für die Kekse natürlich nach belieben wunderbar varieren kann. Dann werden einfach aus dem ausgerollten Teig entweder mit einem Keksaustecher,  mit einem runden Gefäß oder eben mit einem dieser speziellen Tassenkeksausstecher Kreise ausgestochen und dann wenn man sich für einen normalen runden Gegenstand entschieden hat, werden noch mit einem kleinen Messer jeweils in die Kreise ein Schlitz geschnitten, damit sie später auch an der Tasse hängen können. Das war schon das ganze Geheimnis dieser wunderbaren Kekse und man hat schon ganz einfach eine tolle Leckerei, die man auch noch zusammen mit seinem liebsten Heißgetränk genießen kann.
Ganz viel vorweihnachtliche Liebe an euch…

P1060640