Schlagwort-Archiv: Käse

Sommer Dinner-Hauptspeise: Mungobohnensalat mit Blaubeeren, Käse, Pesto und geröstetem Ciabatta

collage-mungobohnensalat

Irgendwann ist jede Jahreszeit zu Ende, auch wenn der Sommer dieses Jahr noch nicht so richtig gehen möchte.

Ich liebe diese nostalgischen der-Sommer-geht-zu-Ende-Rituale, die die Erinnerungen der letzten Monate noch einmal aufwühlen, bevor wir uns endgültig von einer verdammt schönen, aber doch nicht meiner liebsten Jahreszeit verabschieden. Eine große Portion Blaubeeren mit eiskalter Milch zu löffeln gehört eindeutig zu diesen Ritualen. Genauso, wie das Barfußlaufen über die von den letzten Sonnenstrahlen aufgewärmten Holzbretter.

_DSC0029-1

Read More

freitagsfutter #4 | gefüllter Butternut-Kürbis mit Risotto

DSC_4775-1_titelbild_gefuellter_butternut_kuerbis_nowmatterhow2

Oh ja, ja, ja! Herbst ist eindeutig Kürbiszeit. Da ich ja mein #freitagsfutter nun schon einige Zeit nicht mehr gemacht habe, gibt es heute mal wieder etwas Leckeres am freien Freitag.
Vor einiger Zeit hat es nämlich dieses leckere Kerlchen alias Mr. Butternut Kürbis mit Risotto-Füllung gegeben.

Die ersten zwei Hälften des Butternuts haben wir mit leckerem Kürbis-Risotto gefüllt und die anderen beiden Hälften von dem zweiten Kürbis mit Mett und dann wurden alle vier Hälften mit Käse überbacken.

Vielleicht sagt euch ja überbackene Zucchini was…so nach diesem Prinzip werden auch die kleine Kürbiskerlchen hier zurecht gemacht, wobei ich das Ganze mit dem leckeren (leicht nussig schmeckenden) Butternut fast noch lieber mag, als mit Zucchini.

Ihr solltet das unbedingt mal ausprobieren, denn ich kann auch sagen: Es ist vorzüglich!

collage_nowmatterhow.wordpress.comgefüllterbutternutkürbismitrisottoDSC_4714-1&2

Das Ganze ist auch gar nicht sonderlich schwer zu machen. Ihr braucht nur einen oder zwei Kürbisse (wir haben davon mit 5 Personen gegessen, nur als kleine Hilfe für die Menge…man unterschätzt die Sättigung solch eines Kürbisses wirklich mal leicht) eurer Wahl, die ihr dann von außen ein wenig säubert, einmal längs halbiert und dann mit einem Löffel die Kerne aus dem Inneren der Hälften entfernt.

Danach höhlt ihr die Kürbishälften sozusagen aus – aber nicht ganz, ihr macht natürlich vielmehr eine große Kuhle für die Füllung. Das dabei herausgeholte Fruchtfleisch könnt ihr dann schon einmal in Würfel schneiden, da es beim Risotto mit verwendet wird.

collage_nowmatterhow.wordpress.comgefüllterbutternutkürbismitrisottoDSC_4703-1&2

Für das Risotto kocht eigentlich nur ein ganz einfaches Risotto ohne viel Schnickschnack, aber mit etwas Basilikumblättern und ihr gebt dann natürlich auch noch die Kürbisfleischwürfel hinzu.

Die Kürbishälften könnt ihr in der Zwischenzeit dann schon einmal etwa 15-20 Minuten in einer Fettauffangschale oder auf einem Backblech mit etwas Wasser ein Bisschen vorgaren.

Wenn die Hälften leicht weich geworden sind, füllt ihr das fertige Risotto in die Kuhlen und streut etwas Käse darüber. Da kann man eigentlich nehmen, was man möchte. Etwas Parmesan eignet sich ebenso gut wie Pizzakäse oder auch einfacher Gouda.

collage_nowmatterhow.wordpress.comgefüllterbutternutkürbismitrisottoDSC_4729-1&2

Die fertig befüllten Kürbishälften sind dann noch einmal bei 200 Grad ca. 20-25 Minuten (je nach Bräunungsgrad und Vorlieben bei der Weichheit des Kürbis) in den Ofen gewandert.

Das war’s auch schon. Einen schönen Freitag wünsch ich euch.

Liebste Grüße
Leah

DSC_4760-1_nowmatterhow.wordpress.comgefüllterbutternutkürbismitrisotto

 

 

 

 

 

freitagsfutter #3 | Melonen-Feta-Salat mit Rucola

Melonen-Feta-Salat_meinsommernowmatterhow2

Melonen-Feta-Salat_meinsommernowmatterhow2
WOW! Das ist glaube ich alles was mir im Moment zu diesem Salat einfällt! Er ist einfach mein absoluter Liebling und ich könnte ihn eigentlich jeden Tag zu allem essen. Eigentlich dachte ich ja aber im ersten (und auch im zweiten und dritten) Moment, als ich davon gehört hatte, dass das überhaupt nicht lecker zusammen sein wird, aber ich wurde eines Besseren belehrt! Ein ähnliches Rezept für einen Melonen-Feta-Salat gibt es by the way auch in der neusten Sommer Ausgabe der sweet paul zu bestaunen. Das gibts heute hier natürlich nicht. Dafür lohnt es sich dann doch mal, die Zeitschrift zu kaufen…allein wegen der schönen Bilder, aber darüber hab ich ja bereits hier schon einmal geschrieben.
Mein heutiges #freitagsfutter dient ja eher als Inspiration, als das es ein richtiges Rezept ist, schließlich gibt es zu dem Salat nun nicht wirklich viel zu sagen. Er ist so einfach und schmeck getoppt mit Rucola auch sogar noch ein bisschen nussig. Was der Komination aus salzig und süß-fruchtig eher als Bereicherung dient.

Melone_Salat_b_nowmatterhow

Also hier das „Rezept: Wassermelone (soviel wie ihr mögt oder braucht) in grobe Würfel schneiden. Selbiges auch mit dem Feta-Käse machen. (Ihr könnt ihn auch genauso gut darüber krümeln…schmeckt alles!) Etwas Orangen- und Zitronensaft zusammen mit etwas Olivenöl und Salz zu einem Dressing vermischen und über die gewürfelte Melone und den Feta geben und anschließend den Rucola leicht abspülen, evtl. die Stiele entfernen und zu den restlichen Zutaten geben. Alles noch mit einander vermengen und das war dann auch schon der ganze Zauber!

Ich hoffe euch gefallen so schnelle Nummern als Inspiration auch und ihr habt ein schönes Wochenende! Bis dahin…
melonensalat_nowmatterhow