Schlagwort-Archiv: Freitag

Sommerferien, Mini DIY Lampions als Video Tutorial auf YouTube und eine kleine Sommerpause

P1050574-1-2Es sind Feeerien! Endlich durften Niedersachsen (also ich auch), Bremen und Baden-Württemberg heute auch in die wohlverdienten Sommerferien starten. Ich habe sie mir echt verdient und freue mich auch schon sehr auf 6 lange und schöne Wochen mit ganz viel Sonne, Spaß und Entspannung.
Passend zu den Sommerferien habe ich ein kleines Anleitungsvideo für meine DIY Lampions, die ich im letzten Jahr im Oktober hier schon einmal verbloggt habe, gefilmt. Das Video könnt ihr hier auf meinem YouTube-Kanal ansehen oder auch direkt hier unter meinem Post ansehen. Es ist zwar auf Englisch, aber ich hoffe, trotzdem einfach zu verstehen und zur Not gibt es ja immer noch eine Bilderanleitung auf meinem Blog zu den Lampions.
Außerdem wollte ich mich mit diesem kleinen Post auch in eine kleine Sommerpause gehen. Ich habe für diese Zeit nichts vorbereitet, aber sie wird auch nicht allzu lang dauern. Wie ihr mich bisher ja schon kennen gelernt habt, mache ich selten Dinge sehr kontinuierlich und halte vieles auch einfach nicht ein oder durch. Deshalb braucht ihr euch also nicht zu wundern, wenn mir dann doch wieder langweilig wird und ihr hier doch das ein oder andere von mir sehen werdet. Außerdem wird es auch den Urlaub über bestimmt recht oft etwas von mir auf meinem instagram geben…also schaut doch mal rein, wenn ihr Lust und Zeit habt.
Ich hoffe ihr habt schöne Pläne für euren Urlaub und eure Ferien! Viel Spaß bei was auch immer ihr macht und bis bald!

freitagsfutter | (getrocknete) Tomatencreme

P1110650_Kopie

P1110686_Kopie
In letzter Zeit hat sich hier bei mir viel Essen angesammelt. Sehr viel Essen! Noch dazu in Form von bereits vorgeschriebenen Posts. Da dachte ich mir, es wäre doch vielleicht ganz cool, wenn diese Posts jetzt freitags als #freitagsfutter hier auf dem Blog zu finden sind. Ich weiß noch nicht genau ob ich es jeden Freitag machen werde, denn sonst besteht hier bald alles nur noch aus Essen… Ich hoffe trotzdem, dass die Idee euch gefällt. Lasst mich doch mal eure Meinung wissen. Also dann viel Spaß…
Es muss ja nicht alles immer besonders aufwendig und kompliziert sein, um den Gaumen zu reizen. Diese Tomatencreme ist schnell, lecker und super kombinierbar. Ich habe sie sogar auf meinem Vollkornbagel mit frischer grüner Gurke obendrauf gegessen!
Außerdem sind Tomaten ja jetzt und auch in dem nicht ganz so fernen Sommer in. Soviele verschiedene Arten gibt es. Wir haben da zum Beispiel die Coeur de Boeuf, Early Sunrise, den Onkel Gustav, Old Virgina Heirloom und die Zwaan’s Augusta im Angebot. Alle sollen sehr lecker und verschieden würzig schmecken. Ich kann mir die Creme und auch andere Rezepte damit auf jeden Fall schon sehr gut vorstellen. Vielleicht ja auch das eine oder andere hier auf dem Blog. Ihr könnt, wenn ihr mögt, ja mal eure Lieblingstomatensorte oder euer Lieblingstomatenrezept hier lassen. Ich freu mich drauf!
P1110650_Kopie
Jetzt dann aber mal zur Creme selber. Ich finde sie einfach herrlich natürlich und tomatig. Der Ein oder Andere mag jetzt warscheinlich an Ketchup denken, aber das ist um Längen nicht mit dem Geschmack einer richtig schön leckeren, saftigen Tomate zu vergleichen und auch erst recht nicht mit selbstgemachtem Tomatenketchup. Das Rezept (für Ketchup)  hab ich übrigens, für alle Interessierten, hier schon einmal verbloggt! Sehr, sehr, sehr, sehr lecker!
Also, die Tomatencreme könnt ihr wirklich überall drauf schmieren, Soßen damit verfeinern oder auch einfach so vom Löffel lecken.
Dafür braucht ihr auch nicht wirklich viel. Nur 250g getrocknete Tomaten (Glas), 100g Walnusskerne, 1 EL Tomatenmark, 1 Orange (unbehandelt), Thymian, Salz, Gewürze, evtl. Chilli (zum Schärfen)!
Die Tomaten werden zusammen mit dem Öl, den Walnusskernen und dem Tomatenmark in eine Mixer gegeben oder in ein Gefäß (und dann mit einem Pürierstab den Mixer ersetzten) und püriert. Von der Orange können dann noch ein paar Zesten abgerieben werden und zusammen mit dem Thymian in den Mixer gegeben werden. Die Masse kann mit etwas Öl auch noch flüssiger gemacht werden, sollte sie zu fest wirken. Dann kann och mit Gewürzen, Salz, Pfeffer und/oder Chilli abgeschemckt werden und fertig ist die (getrocknete) Tomatencreme!
Wenn man die Masse nach dem vermischen in ein Glas umfüllt, hält sie sich im Kühlschrank ungefähr eine Woche, aber ihr könnt sie auch genauso gut in Eiswürfelformen füllen und dann portionsweise einfrieren.
P1110624_Kopie

Lampionliebe

SAM_3305_Kopie

Ich habe sie ja schon desöfteren gesehen. Auch auf anderen Blogs oder auch in den verschiedensten Magazinen. Doch wenn ich gewusst hätte das es soo einfach zu machen sind, dann würde die Wohnung warscheinlich schon an Mass von ihnen belagert werden. Sie sehen sooo schön aus, sind super einfach und ich habe gestern auch noch das tolle Masking Tape gefunden und musste es sofort kaufen.
Man kann diese supertollen Lampions einfach mit einem Teelicht ausstatten und so wird auch die dunkelste Herbstnacht oder Abend noch ein bisschen beleuchtet. Oder man nimmt ein schönes Band, locht das Maskingtape nach dem Aufkleben noch zwei mal mit einem Locher oder einer Lockzange und bastelt sich noch einen „Aufhänger“ um sie dann an dem Band zu befestigen. Außerdem kann man mit den Lamions prima die von Weihnachten, dem letzten Geburtstag oder sonst irgentwelchen Geschenken übrig gebliebenen Geschenkpapierreste „verwerten“ oder man kauft sich schönes Origamipapier, macht sie aus Zeitung oder aus was auch immer. Selbst wenn man kein Maskingtape haben sollte oder es nicht kaufen möchte, kann man auch einfach aus irgendeinem Papier ein paar Streifen zurecht schneiden und diese dann anstelle aufkleben. Also, es gibt keinen Grund, sie nicht nachzumachen und dann überall zu Hause zu dekorieren.

Ich hatte ja gestern noch das selbstgemachte Papier gepostet. Das ist nun auch daraus entstanden. Ich liebe diese Lampions einfach.

SAM_3259SAM_3260SAM_3261SAM_3262SAM_3264SAM_3265SAM_3266SAM_3267SAM_3268SAM_3269SAM_3270SAM_3272

Ich habe ein paar gemacht, obwohl ich noch viel mehr hätte machen können. So sahen drei davon dann aus:

SAM_3291 SAM_3294 SAM_3306

1 2 3