ein schlichtes Keksrezept zum Advent – Kekskringel zum Ausstechen aus der Weihnachtsbäckerei

ein schlichtes Keksrezept zum Advent – Kekskringel zum Ausstechen aus der Weihnachtsbäckerei | nowmatterhow.de

Erinnerst du dich als du mit angezogenen Beinen auf einem Stuhl gehockt hast, um einen Blick auf die Tischplatte werfen zu können. Im Hintergrund ist leise „Last Christmas” zu hören. Und als Mama mir endlich den Rücken zuwendet, stibitze ich schnell etwas von dem rohen Keksteig und lasse ihn in meinem Mund verschwinden. „Hast du etwa vom Teig genascht?“, fragt sie. Ich schüttel den Kopf, kann nicht sprechen, weil ich den Teig langsam von einer Wange zur anderen schiebe, um ihn herunterzuschlucken, wenn sie sich noch einmal umdreht.

ein schlichtes Keksrezept zum Advent – Kekskringel zum Ausstechen aus der Weihnachtsbäckerei | nowmatterhow.de

Es kommt mir so vor, als hätte ich die letzten Wochen Winterschlaf gehalten. Wir haben bereits den zweiten Advent und ich habe ganz ehrlich keine Ahnung wann und wie genau das passiert ist. Es fühlt sich irgendwie so an, als ob seit gestern ein ganzes Jahr vergangen ist.

Um ein bisschen mehr in Weihnachtsstimmung zu kommen und weil es gerade jetzt nicht nur virtuell, sondern auch in den Supermärkten und Geschäften nur so von Keksen zu wimmeln scheint, habe ich dir ein ganz einfacheres, schlichtes Keksrezept mitgebracht.

Wenn ich ganz ehrlich bin, dann sind mir die schlichten, traditionellen Kekse am liebsten. Vanillekipferl, Spekulatius, Printen und Makronen – so wie sie Oma schon gemacht hat oder eben ganz einfach ausgestochene.

Damit sie nicht ganz langweilig daher kommen, habe ich Kringel ausgestochen. Durch das Loch in der Mitte kannst du auch ganz prima ein Band fädeln und die Kekse dann als Deko noch verzieren und aufhängen.

ein schlichtes Keksrezept zum Advent – Kekskringel zum Ausstechen aus der Weihnachtsbäckerei | nowmatterhow.de

Das Rezept funktioniert super und lässt sich toll zum Beispiel mit Nüssen oder Kakao variieren. Wenn du mehr Kekse machen möchtest, kannst du die Mengenangaben auch ganz einfach hochrechnen. Für ein bisschen weihnachtliches Aroma, habe ich außerdem etwas Marzipan zu dem Teig gegeben.

Rezept für schlichte Kekskringel
für etwa 25-30 Kringel, je nach Größe

250g Mehl
25g gemahlene Mandeln
50g Zucker
100g Marzipanrohmasse
150g Margarine
1 TL gemahlene Vanille
1 Ei

Die Margarine, das Ei, die gemahlene Vanille und den Zucker schaumig rühren, dann das Mehl und die Marzipanrohmasse unterkneten. Alles zu einem glatten Teig verkneten, eine Kugel formen, in Folie wickeln und etwa 1 Stunde kalt stellen.
Dann die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und  den Teig etwa 3 mm dick ausrollen. Mit einem Glas, einer Tasse oder einem Kreisausstecher die Plätzchen ausstechen und mit einem kleineren runden Gefäß die inneren Löcher ausstechen. Die Kringel dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200°C Ober- und Unterhitze etwa 10-12 Minuten backen bis sie leicht braun sind.

Ich freu mich riesig auf den Dezember und auf Weihnachten.

Alles Liebe, Leah.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *