July Mornings: drei Frühstücksideen im Sommer

July Mornings: drei Frühstücksideen im Sommer | nowmatterhow.de | Leah Bethmann

Ich liebe es zu frühstücken. Auch um 6 Uhr morgens. Es ist wie ein unzubändigendes Verlangen, mir jedes Mal aufs neue etwas leckeres zu überlegen. Jeden Morgen etwas anderes. Ich liebe es sogar so sehr, dass ich mich abends schon auf den nächsten Morgen freuen kann.

Es gibt natürlich viele gute Gründe, um zu frühstücken, einschließlich dem Körper einen guten und gesunden Start in den Tag zu geben. Mein Frühstück in Ruhe morgens zu genießen, ist mir heilig. Es ist vielleicht sogar die wichtigste Mahlzeit am Tag. Sie hilft meinem Körper langsam richtig wach zu werden und sich für den Tag zu wappnen. Außerdem ist mir ein lange sättigendes Frühstück wichtig, schließlich willst du ja nicht gleich zwei Stunden später wieder Hunger haben.

July Mornings: drei Frühstücksideen im Sommer | nowmatterhow.de | Leah Bethmann July Mornings: drei Frühstücksideen im Sommer | nowmatterhow.de | Leah Bethmann

Und aus all diesen Gründen habe ich heute drei Frühstücksideen für dich. Ich musste mich etwas beeilen, denn der Juli ist leider bald auch schon wieder vorbei.
Es sind drei Vorschläge, wie ein einfaches Frühstück aussehen kann – und die gute Sache an diese Rezepte ist, dass man sie prima am Abend vorher vorbereiten kann, wenn es morgens mal schnell gehen muss oder auch ganz in Ruhe mit viel Zeit am Morgen direkt.

Alles ist außerdem etwas beerig angehaucht, aber man muss es ja schließlich ausnutzen, dass es gerade die allerschönsten Beeren und Früchte zur Auswahl gibt.

Und ein paar brandaktuelle Sommerbilder und ein neues Layout bekommst du auch noch gratis dazu. Das ist ein Service, was?

July Mornings: drei Frühstücksideen im Sommer | nowmatterhow.de | Leah Bethmann

Toasted Oats mit eingekochten Beeren

Die Haferflocken halten lange satt und sind reich an Ballaststoffen.
Für die Toasted Oats nimmst du eine Handvoll Haferflocken (ich mag die kernigen lieber) und röstest sie zusammen mit Kokosflocken bis sie goldgelb sind.
Fertig geröstet richtest du sie auf deinem Teller oder in deiner Schüssel an und gibst zwei bis drei Esslöffel Joghurt darauf. In der Pfanne in der du bereits die Haferflocken geröstet hast, machst du dann die eingekochten Beeren. Du kannst alle Früchte gerne nehmen, die du magst. Ich habe Johannisbeeren und wilde Blaubeeren verwendet.
Du kannst außerdem ein paar Spritzer Rosenwasser mit zu den Beeren geben als extra Aroma. Die Beeren werden so lange bei leichter Hitze eingekocht bis sie etwas Flüssigkeit abgeben und schön weich werden.
Dann löffelst du die Beeren auf den Joghurt und kannst das ganze noch mit frischem Obst, zum Beispiel einer Banane toppen, wenn du möchtest.

Falls dir die Beeren zu sauer sind, kannst du auch noch etwas Honig drüber treufeln.

fruehstuecksideen_collageJohannisbeershake

Es gibt auch diese Tage, an denen möchte ich morgens einfach nur ein schönes eisgekühltes Shake oder einen leckeren Smoothie trinken. Besonders, wenn es morgens schon sehr warm ist. So ein Shake oder Smoothie kann auch prima zu einer Smoothiebowl umfunktioniert werden, wenn es doch etwas mehr sein soll.

Ich messe die Zutaten für meine Shakes und Smoothies gerne mit Cups ab, da dies einfacher geht. Für den Johannisbeershake gibst du 1 Cup Getreidemilch, eine halben Cup rote Johannisbeeren, 2 kleine reife Bananen, zwei kleine Datteln und etwas Zitronenabrieb in den Mixer und mixt es bis alles schön cremig ist.

Wenn dir der Geschmack von Johannisbeeren allein zu sauer ist, kannst du auch mit

July Mornings: drei Frühstücksideen im Sommer | nowmatterhow.de | Leah Bethmann

Easy Breakfast Bowl

Diese Schüssel nenne ich liebevoll die „Easy Breakfast Bowl“. Dieses Beispiel ist mit Chia-Pudding (Chiasamen in einem Blaubeersmoothie über Nacht eingeweicht), reinem Kokosjoghurt, Blaubeeren, Mandeln und gefrorenen Bananenscheiben gefüllt und lässt sich natürlich super varieren.

Zum Beispiel mit gekochter Hirse, Quinoa oder Griesbrei als Grundlage, anderem Joghurt, anderen Früchten und Nüssen als Topping

Im Sommer mag ich es als kleinen Clou aber ganz gerne ein paar am Abend eingefrorene Früchte als Erfrischung dazuzugeben.

 

Noch mehr Frühstücksideen findest du auch in meinem Instagram-Feed oder unter Frühstücksglück auf dem Blog.

Alles Liebe, Leah.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Comments

  1. Isabella 11/09/2016

    Ich finde deine Idee mit den Toasted Oats interessant, vor allem die Servierweise: Haferflocken unten, Joghurt oben.
    Ich mache meines immer anders rum, aber deine Umkehrung davon gefällt mir!

    Antworten
    • nowmatterhow 12/09/2016

      Liebsten Dank, Isabella.
      Ja, meist mach ich es auch genau anders herum;)
      Ganz lieben Gruß, Leah.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *