FRÜHSTÜCKSGLÜCK IM WINTER

January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt

January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt | nowmatterhow.de

Der Januar ist irgendwie der Monat, der mich noch in Ruhe lässt. In Ruhe denken, in Ruhe planen, in Ruhe die Ruhe genießen. Die Ruhe vor dem Sturm.
Da ist es noch eine der wichtigsten Fragen, was ich mir morgens zum Frühstück mache.January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt | nowmatterhow.de

Ich liebe orientalisches Essen.
Falafel, Hummus, Linsen, Kichererbsen, Couscous, duftende Kräuter und Gewürze…so schade, dass es hier keinen guten Inder gibt.
Seit der Wettergott doch noch entschieden hat, dass wir ein bisschen Schnee vertragen könnten, verlangt mein Körper fast schon automatisch nach etwas warmen morgens. Nach einem echten Wohlfühlessen.

Deshalb bietet die Basis für mein Frühstück im Januar Couscous, den du warscheinlich eher als Beilage kennst.
Kennst du das, wenn man etwas lange Zeit nicht mehr gegessen hat und es dann urplötzlich wieder mal auf deinem Teller landet und du dich glatt neu in diese Zutat verliebst. So war es diesen Monat mit dem Couscous bei mir:)
Er ist einfach grandios, weil man ihn so vielfältig einsetzen kann, die Variationsmöglichkeiten sind fast grenzenlos.

January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt | nowmatterhow.de
Ein absolutes Muss bei mir seit einiger Zeit beim Frühstück ist Mandelmilch. Ich verwende trotzdem weiterhin ab und an Kuhmilch, aber was die pflanzlichen Alternativen angeht, hat sich ziemlich was getan. Von Hafer, Soja, Reis und Dinkel bis hin zu Haselnuss, Cashew und Macadamia – die volle Bandbreite. Mein aktueller Favorit ist allerdings der Kokosnussdrink von Alpro*, den ich freundlicherweise testen durfte. Er ist erfrischend und schmeckt herrlich nach Kokosnuss. Da möchte ich meinen Couscous morgens am liebsten gleich unter einer Palme am Strand essen.

January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt | nowmatterhow.de
Da Couscous von Natur aus nicht allzu viel Geschmack hat, kannst du ihn mit allem was du (morgens) gerne magst kombinieren.
Ich habe Mandeln und Haselnüsse geröstet, etwas Zimt untergerührt und dem Ganzen mit Granatapfelkernen und Kirschen noch fruchtige Komponenten hinzugefügt.
Durch den Kokosnussdrink und die Kokosnusschips bekommt der Couscous außerdem noch etwas außergewöhnlichere abwechslungsreiche Note. Weg von pappigem Müsli am Morgen…

Der Frühstücks-Couscous ist genau das richtige am Morgen, denn er macht lange satt und mit so einer warmen, süßen und dampfenden Schüssel kann der Tag nur gut werden!

 

Rezept für Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt
(für 2 mittelgroße Portionen)

100g Couscous
200ml Wasser
100 ml Kokosnussdrink / oder jede andere Milch
eine Prise Salz
1-2 EL Agavendicksaft (oder anderes Süßungsmittel)
eine Hand voll Mandelblättchen und gehackte Haselnüsse
2-3 EL Granatapfelkerne
2-3 EL Kirschen
1 EL Kokoschips
eine Prise Zimt

1.) Den Couscous mit 200ml Wasser, 100ml Kokosnussdrink und einer Prise Salz kurz aufkochen und dann etwa 5 Minuten quellen lassen. Den Zimt und Agavendicksaft unterrühren.
2.) Mandelblättchen und Haselnüsse in einer Pfanne anrösten.
3.) Granatapfel entkernen.
Meinen Tipp für das Entkernen eines Granatapfels findest du hier.
4.) Kokoschips grob hacken, Kirschen abspülen und entsteinen oder aus dem Glas holen und abtropfen lassen.
5.) Couscous in eine mit Wasser ausgespülte Tasse geben und auf einen Teller stürzen. Mit Granatapfelkerne, Kokoschips, Kirschen und geröstete Mandeln und Haselnüssen anrichten und nach Belieben noch eine Prise Zimt und etwas Agavendicksaft drüber geben. Sollte der Couscous zu trocken sein, kannst du auch noch etwas Milch hinzu geben.

January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Kokoschips und Zimt | nowmatterhow.de

 

Liebste Grüße,

Leah

 

* in Zusammenarbeit mit Degustabox

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

11 Comments

  • Reply Dana

    Das sieht so mega lecker aus!
    Mhhh

    20/01/2016 at 18:08
  • Reply Ina

    Liebe Leah, danke für die tolle Frühstücksidee! Schande über mein Haupt, aber ich habe noch nie Couscous gegessen.. aber bei deinem Rezept und den tollen Bildern läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen – werd’s auf jeden Fall mal probieren!

    Liebe Grüße, Ina

    20/01/2016 at 20:37
    • Reply nowmatterhow

      Merci Merci, liebe Ina!
      Das freut mich wirklich sehr, wenn es dir gefällt
      Lass es dir schmecken, wenn du es nachmachst!
      Liebste Grüße,
      Leah

      21/01/2016 at 16:39
  • Reply Elsa

    Uh, das sieht wirklich toll aus Ich habe früh auch schon Milchreis, Griesbrei oder süßes Couscous gegessen… oder doch mal schnell ne Schüssle Müsli, aber dann auch meistens selbstgemachtes
    Super lecker auf alle Fälle – ich muss das mal nachmachen. Brauche sowieso noch Kokosdrink

    Liebe Grüße
    Elsa

    21/01/2016 at 10:41
    • Reply nowmatterhow

      Danke, liebe Elsa!
      Ich liebe es, schon morgens etwas leckeres in meiner Schüssel zu haben.
      Da ist mir meine Frühstückszeit viel zu schade, um immer das gleiche zu essen;)
      Dann mal auf zum Kokosdrink – freu mich, wenn du es nachmachst!
      Liebste Grüße,
      Leah

      21/01/2016 at 16:45
  • Reply Ariane

    Mhhmmm, lecker! Mittlerweile esse ich auch am liebsten irgendwelches aufgekochtes Getreide zum Frühstück. Couscous oder Quinua gibt es da oft, genauso wie Buchweizengrütze. Schön mit Nüssen und Obst… Ach, ich freu mich schon darauf, wenn es wieder frische Beeren und eine größere Obstauswahl gibt

    25/01/2016 at 14:11
    • Reply nowmatterhow

      Oh ja, Ariane.
      Ich bin ja eigentlich mehr ein Winterkind, aber wenn es um die Beeren und Obstauswahl geht, dann bin ich ganz eindeutig für den Sommer;)
      Hab einen schönen Tag.
      Liebste Grüße,
      Leah

      27/01/2016 at 8:14
  • Reply Krisi von Excusemebut...

    Das ist ja eine leckere Idee, und dann noch so schön angerichtet- da kann dann wirklich keiner mehr Nein sagen=) Ich habe CousCous noch nie süss probiert, stelle es mir aber super vor. CousCous an sich ist ja realtiv geschmacksneutral, muss ich unbedingt probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    31/01/2016 at 11:21
    • Reply nowmatterhow

      Merci, liebe Krisi!
      Ja, Couscous ist so ganz „ohne alles“ doch ein bisschen fade, aber in der süßen Kombination ist es echt toll!
      Ich freue mich sehr, wenn du es mal ausprobierst.
      Liebste Grüße,
      Leah

      31/01/2016 at 11:40
  • Reply March Mornings: Orangen-Mohn-Pancakes | nowmatterhow

    […] January Mornings: Frühstücks-Couscous mit Mandeln, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Kirschen, Koko… […]

    06/03/2016 at 15:54
  • Leave a Reply

    Translate »