Ganzer im Ofen gebackener Blumenkohl

Letztlich bleibt es die Zeit, diese paar Tage, die niemandem und jedem gehören und die schon Geschenk genug sind. Hell und friedlich und feierlich liegen sie jedes Jahr auf‘s Neue da und trotzdem hab ich das Gefühl, als könnte ich genau das erst dieses Mal so richtig wertschätzen. Dieses Jahr ist es auch egal, ob einer der immer wiederkehrenden Vorsätze überhaupt beachtet wird. Wenn wir uns streiten wollen, dann streiten wir uns. Wenn wir uns in Schale werfen wollen, dann werden wir das. 

Wer sagt überhaupt, dass man etwas sehr Besonderes braucht, damit es festlich wird. 

Wir sollten aufhören, uns in den letzten Tagen noch etwas beweisen zu wollen und lieber Kompromisse machen. Wie mit diesem Blumenkohl. 
Denn das ist er, der tollste Kompromiss, seit es Gemüse gibt. Ein reines Gemüsegericht, so toll und einfach, aber heiß im Ofen gebacken, das es schon fast wieder als Soulfood durchgehen könnte. Nicht fehlen dürfen die besten Gewürze: Zimt, Kümmel, Pfeffer, Knoblauch, Rauchsalz,  Kurkuma. Möglich ist alles, in jedem Fall wird er butterzart und macht sich fast von selbst. 
Das Beste sind dann noch die Toppings, ich habe Korinthen, Granatapfelkerne und Kräuter verwendet. 

Achte unbedingt beim Kauf des Blumenkohls darauf, dass der Kopf noch schön kompakt ist und sich keine Röschen lösen. Dann kann‘s auch schon losgehen und auf der Festtafel macht er sich besonders hübsch. 

Rezept für einen ganzen im Ofen gebackenen Blumenkohl 

1 großer Blumenkohl
150ml gutes Olivenöl
1 EL Tahini
1/2 TL Rauchsalz
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL gemahlener Knoblauch
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Zimt
Saft und abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
Kerne von einem Granatapfel
2 EL Korinten
1 Handvoll frische Kräuter

Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Blumenkohl putzen und vorsichtig etwas von dem Strunk unten abschneiden, sollte er noch nicht von allein gerade liegen. Die grünen Blätter entfernen. Aus Olivenöl, Tahini und den Gewürzen, sowie dem Saft und der abgeriebenen Schale von einer unbehandelten Zitrone eine Marinade anrühren. Diese mit den Händen auf dem Blumenkohl verteilen und rund herum einreiben. 
Den Kohl in eine Form legen, bei Bedarf noch etas Olivenöl darüber träufeln und im Ofen etwa 1 Stunde garen.
Währenddessen die Kerne des Granatapfels herauslösen. Meinen ultimativen Tipp dafür, findest du in diesem Rezept. Die Kräuter hacken. 
Nach einer Stunde vorsichtig mit dem Messer testen, ob der Blumenkohl weich ist. 
Den fertig gebackenen Kohl mit den Korinthen, Grantapfelkernen und Kräutern bestreuen und servieren. 

Ganz egal, wie und was du feierst, ich wünsche dir die schönste Zeit und einen fantastischen Start in das neue Jahr.

Leah

0 Kommentare zu “Ganzer im Ofen gebackener Blumenkohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »