Ho ho Dezember! Ein Weihnachtsliches Crumble Rezept

ein weihnachtsliches Crumble Rezept | nowmatterhow.de

Die Weihnachtszeit ist die Zeit im Jahr, in der die Tage immer dunkler werden, funkelnde Lichter überall zu finden sind, es riecht nach Räuchermännchen und Tanne.
Auch wenn der Rest der Welt förmlich auszurasten scheint, wegen den nahenden Festtage, versuche ich mich nicht so mitreißen zu lassen. Ich setze mich lieber vor den Backofen auf den Boden und gucke meinem Weihnachtscrumble beim Backen zu.

ein weihnachtsliches Crumble Rezept | nowmatterhow.de

Einen Crumble in der Weihnachtszeit zu backen, scheint langsam zur Tradition zu werden. Dieses Mal habe ich aber etwas experimentiert. Statt Butter und Industriezucker habe ich Kokosöl, ein wenig Kokosfett und etwas Ahornsirup verwendet.
Ein paar Gewürze machen den Crumble noch extra weihnachtlich.

ein weihnachtsliches Crumble Rezept | nowmatterhow.de

Der Crumble ist ein super einfaches Dessert, welches du auch gut an Heiligabend servieren kannst, da es zum größten Teil aus Früchten besteht und – wie ich finde – schön leicht bekömmlich ist. Die Früchte wiege ich nie ab, sondern messe die Menge immer ungefähr ab, je nach Form. Du kannst natürlich jedes Obst nehmen, ich habe eine Mischung aus gefrorenen Beeren und Äpfel aus dem Garten genommen, da ich sie gebacken doch irgendwie auch weihnachtlich finde.

ein weihnachtsliches Crumble Rezept | nowmatterhow.de

ein weihnachtliches Crumble Rezept
für eine große runde Auflaufform (etwa 25cm Durchmesser)

für die Füllung:
geforene Beeren nach Wunsch
2-3 Äpfel
1/2 TL Vanille
2 EL Zitronensaft
etwas Süße nach Wunsch

für den Crumble:

200g feine Haferflocken
100g Buchweizenmehl
50g gemahlene Mandeln
5 TL Ahornsirup
5 TL kaltgepresstes Kokosöl
2 TL Kokosfett
2-3 TL vom Weihnachtsgewürz (meine Gewürzmischung:  2 TL Zimtpulver, 2 TL Muskatpulver, 2 TL Nelkenpulver, 2 TL Kardamon, 2 TL Orangenanrieb – alle Gewürze in einem Hochleistungsmixer pulverisieren)

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Beeren abspülen, in eine Schüssel geben. Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen, diese in Würfel schneiden und zu den Beeren geben. Das Obst mit dem Zitronensaft, der Vanille und nach Wunsch auch mit etwas Süße (z.B. Ahornsirup) vermengen und auf dem Boden der Form gleichmäßig verteilen. Den Crumble in einer extra Schüssel vorbereiten. Die Haferflocken, das Mehl, die Mandeln und die Gewürze (je nach Belieben) vermischen. Das Kokosnussöl zusammen mit dem Kokosfett vorsichtig schmelzen und zusammen mit dem Ahornsirup zu den trockenen Zutaten geben. Den Crumble mit den Händen gut durchkneten bis kleine Klumpen entstehen und dann über den Früchten verteilen. Alles für etwa 30-35 Minuten backen bis die Streusel leicht braun sind und die Früchte schon etwas am Rand anfangen zu blubbern.

ein weihnachtsliches Crumble Rezept | nowmatterhow.de

Happy Weihnachtszeit und alles liebe,
Leah

 

PS: Der Crumble schmeckt im Sommer mit frischen Früchten genauso gut wie jetzt im Winter und einfrieren und später nochmal aufbacken lässt er sich auch ganz wunderbar, dieser Alleskönner!

Ein weiteres Crumble Rezept für einen Apfel Mandel Crumble im Glas mit Amarettinistreuseln findest du übrigens hier auf meinem Blog.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Comments

  1. Lea 15/12/2016

    Es ist genau zum Weihnachtstisch. Vielen Dank fürs Rezept!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *