Uncategorized

A year in review: Goodbye 2016 & Hello 2017!

me_klein-0725

Happy New Year, friends!!

2016 hat sich verabschiedet. Ganz plötzlich, still und leise.

Es ist eigentlich wie jedes Jahr und doch fühlt es sich so anders an.
Das letzte Jahr war wohl eines der besten meines Lebens. Die Erinnerungen, die ich zweitausendundsechzehn gesammelt habe werden mich mein Leben lang begleiten.

Read More

-Zimtschneckenkuchen-

DSC_9209-zimtschneckenkuchen_nowmatterhow-wordpress-com

Tataah! Das ist er mein Zimtschneckenkuchen. Ich wurde ja bereits von mehreren Leuten nach dem Rezept gefragt.

Einen gemacht habe ich ja eigentlich nur, weil ich diese supertollen Dosen von „knackundback“ mit dem Zimtschneckenteig nirgends gefunden habe, seit sie neu auf den Markt gekommen sind. Jetzt hab ich sie übrigens doch!

Also habe ich das erste Mal einen Zimtschneckenkuchen bzw. Zimtschnecken überhaupt gemacht. Ich muss sagen, dass es wirklich ratsam ist, falls man öfter mal zur Weihnachtszeit oder auch so gerne welche von den Schnecken isst, gleich etwas mehr von dem Hefeteig zu machen und den Rest dann einzufrieren. Der Teig ist nämlich so ziemlich das langwierigste an dem ganzen „Kuchen“, auch weil er ja recht lange gehen muss.

DSC_9338-1-nowmatterhow-wordpress-com

 

Fast hätte ich deshalb keine vernünftigen Bilder mehr bekommen. Blöde Zeitumstellung!
Ich musste deshalb die Gehzeit etwas verkürzen, deshalb sind die Schnecken auch nicht ganz so groß aufgegangen und dann hab ich einfach alles und jeden, was im Weg war umgerannt und bin samt heißem Zimtschneckenkuchen und mit der Kamera behangen in den Wintergarten gefliztzt um noch ein paar Bilder für euch machen zu können.

DSC_9231-1-nowmatterhow-wordpress-com

 

Also, dann kommen wir gleich mal zum Rezept…haben ja alle jetzt nicht mehr so viel Zeit, so kurz vor Weihnachten!

Zimtschneckenkuchen-nowmatterhow-wordpress-com_rezept

Mit einem Klick auf’s Bild wird es größer und ihr könnt es direkt ausdrucken und nachbacken!

Viel Spaß mit dem Rezept und liebste Grüße,
Leah

Gastbeitrag | baked apple blossom auf "It was weekend. And I was bored."

DSC_8484-1_gastbeitrag_midsommarflicka_itwasweekend_baked_apple_blossom_schrift_titelbild-nowmatterhowwordpresscom

Weihnachten kommt doch wohl mit sehr großen Riesenschritten näher und der Dezember neigt sich auch schon leicht dem Ende zu. Ich bin ja eher so, dass ich gerne Neues aufprobiere und deshalb nicht unbedingt für besonders langfristige Dinge zu haben bin.

Seit mich die liebe Midsommarflicka mit ihrem Blog „It was weekend. And I was bored.“ im Juli diesen Jahres fragte, ob ich gerne mehrere Gastbeiträge auf ihrem Blog veröffentlichen möchte ist schon einige Zeit vergangen. Ich habe im August über meine „monster dough chocolate chip muffins“, im Oktober über meine „extra thin apple tarte with rosemary“ und jetzt im Dezember über meine „baked apple blossom“ geschrieben. (könnt ihr auch alles hier noch einmal nachgucken)

Auf Englisch und überhaupt über einen längeren Zeitraum auf einem anderen Blog zu Gast zu sein, hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, euch haben die Rezepte für diese drei äußerst leckeren Dinge auch gefallen.

collage-bratapfelblume-gastbeitrag_nowmatterhow-wordpress-com

 

Die „Bratapfelblumen“ sind für dieses Jahr und auch vorerst mein letzter Gastbeitrag bei Midsommarflicka. Wir werden sehen, was kommt und vielleicht bin ich ja irgendwann mal wieder dort zu Gast.

Für heute wünsche ich euch erst einmal einen schönen Abend und hoffe, dass euch die Idee mit den Blumen gefällt.

Liebste Grüße,
Leah.

1 2 3 4 28