ein uralter Apfelkuchen – Apple Cake Recipe

ein uralter Apfelkuchen – Apple Cake Recipe | nowmatterhow.de

Ich mag alte Sachen. Handgeschriebene Briefe, Queen und ABBA, alte Holzbretter und Bilder. Dachböden mit darauf verborgene Truhen voller Erinnerungen und Sammelsurien, von einer dicken Staubschicht überzogen.

Mit den alten Sachen ist es immer das gleiche. Der eine liebt sie und behält sie ewig. Der andere hasst sie und entsorgt sie meist sofort.

Ich finde man muss die alten Dinge aufheben und festhalten, sie konservieren.
So ist es auch mit Rezepten. Ich habe ganze Bücher voll mit handgeschriebenen Zutaten und Zubereitungstexten, schon leicht vergilbt und ein paar mit Ölflecken und zehn Jahre alten Kekskrümeln. Das ist doch das schönste.

ein uralter Apfelkuchen – Apple Cake Recipe | nowmatterhow.de

Der November ist schon fast wieder eine Woche alt und ich habe diesen Herbst tatsächlich erst ein einziges Mal Apfelkuchen gebacken. Nach einem Uraltrezept, welches ich gefunden habe. Aber mit selbst gepflückten Äpfeln, weil das einfach zum Herbst dazu gehört.

Denn im Herbst, da ist es draußen viel mehr dunkel als hell, nass und kalt und es wird viel zu früh dunkel. Der Wind weht die so schön leuchtend bunten Blätter von den Baumen und trotzdem mag ich ihn auch. Den November. Ich kuschel mich ja sowieso viel lieber in eine warme Decke mit einer Tasse Tee, als dass ich am Strand in der Sonne brutzel. Ein Hoch auf den Herbst!

ein uralter Apfelkuchen – Apple Cake Recipe | nowmatterhow.de

Für den Apfelkuchen nimmst du am besten Äpfel, die schön bissfest bleiben. Wir haben im Garten einen tollen großen Apfelbaum, der Boskoop trägt. Bei deinem Obsthändler des Vertrauens kannst du auch einfach mal nach Granny Smith oder Braeburn fragen, die sind schön fest und sehr saftig. Oder du mischst mehrere Sorten.

Und eh alle Äpfel vom Baum gefallen sind, kommt jetzt mein Apfelkuchenrezept für dich.

ein uralter Apfelkuchen – Apple Cake Recipe | nowmatterhow.de

ein Rezept für einen (uralten) Apfelkuchen

150g Mehl
120g weiche Margarine
230g Zucker
2 Eier
1/2 TL Vanille
1 TL Zimt
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
3 mittelgroße Äpfel
eine Handvoll geriebene Mandeln

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
In einer großen Schüssel die Margarine, den Zucker und die Eier cremig rühren. Die Vanille, das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz hinzugeben und weiterrühren. Einen Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel unter den Teig heben.
Eine Springform einfetten und den Teig hinein füllen. Die anderen beiden Äpfel schälen, vierteln und in dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten auf dem Teig kreisförmig verteilen. Die geriebenen Mandeln drüberstreuen.
Den Kuchen für etwa 40-45 Minuten backen. Bevor du ihn aus der Form nimmst, unbedingt etwas abkühlen lassen.

ein uralter Apfelkuchen – Apple Cake Recipe | nowmatterhow.de

Genieß den November und die leckersten Apfelkuchen.

Alles Liebe,
Leah

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Comments

  1. Uta 06/11/2016

    der Kuchen sieht lecker aus. Ich hofe, der schmeckt auch gut!

    Antworten
  2. Hmmmmm
    der Klassiker…
    so einen Ähnlichen mach tmeine Mama auch. Immer dann, wenn wir auf einer Herbstwanderung Äpfel auflesen…..
    Hachja.. schön

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: ich lade dich btw. herzlich ein mal bei mir vorbeizuschauen, denn ich hab ein total schönes Give-Away am laufen und freu mich über deinen Kommentar

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *